Museumsshop – Publikationen

Museumsshop2

Zahlreiche Eisen und Bronzekunstwerke aus der A3
Kunstgießerei können im Museumsshop erworben werden. Vom Tierkreiszeichen über Kleinplastiken, bis hin zur
Obstschale, können Sie sich ein Stück Kunsthandwerk von „Weltruhm“ nach Hause holen. Weiterhin
besteht die Möglichkeit, eine der vielfältigen Publikationen rund um die Geschichte des Kunstgusses
in Lauchammer zu erwerben

Publikation
Anfrage zur Bestellung per Versand bitte an

T.: 03574 / 860166
info@kunstgussmuseum-lauchhammer.de

buch12_gross

Das Eisenwerk Lauchhammer unter den Grafen von Einsiedel
Festschrift 20 Jahre Kunstgussmuseum Lauchhammer 2013

Eisenkunstguss lebensgroßer Figuren in einem Stück wird in Lauchhammer seit 1784 mit großem Erfolg betrieben, 1838 kam der Bronzekunstguss dazu. Namhafte Künstler aus aller Welt haben dort ihre Werke gießen lassen. Begründer und Förderer dieser neuartigen und innovativen Entwicklungslinie in Lauchhammer waren die Besitzer des Eisenwerkes, die Grafen Detlev Carl (1737 – 1810) und Detlev von Einsiedel (1773 – 1861). Ihr Leben und Wirken im weitesten Sinne stehen im Mittelpunkt dieses Bandes.

29,50 €

buch2_gross

Erz und Adel

Benedicta Margaretha Freifrau von Löwendal (geb. von Rantzau) tat sich dadurch hervor, den einfachen Menschen ihres Rittergutsbezirkes Mückenberg zu helfen. Ihr Leben teilte sie mit dem sächsischen Oberhofmarschall Woldemar Freiherr von Löwendal. Nachdem in der Gegend – dem heutigen Lauchhammer in der Niederlausitz – Raseneisenerz entdeckt worden war, gründete und führte sei ein Hammerwerk. Noch heute werden in der Gießerei vor Ort Figuren und Geräte in Eisen und Bronze gegossen.

Das Buch beleuchtet Lebensabschnitte und Wirken dieser frühen Unternehmerin, die im Norden Deutschlands geboren wurde und auf Schloss Mückenberg im heutigen Brandenburg hochbetagt verstarb.

17,95 €

buch11_gross

Ferdinand Lepke
Monographie und Werkverzeichnis

Der Bildhauer Ferdinand Lepcke galt seiner Zeit als Meister in der Darstellung der „Schönheit in Gestalt des unverhüllten weiblichen Körpers“. Nach seiner Ausbildung an der Berliner Kunstakademie errang er bald einigen Erfolg. Er widmete sich vor allem in seinen Kleinplastiken der Darstellung von Frauenakten in anmutigen Posen.

Zu seinen Hauptwerken gehören der 1893 von der Nationalgalerie angekaufte „Bildhauer“ und der 1904 für Bromberg (Bydgoszcz) geschaffene „Sintflutbrunnen“, von dem danach weitere Güsse in Coburg und in Eisleben aufgestellt wurden.

19,50 €

buch3_gross

Bronzeguss
Handwerk für die Kunst

Die dreidimensionale Kunst der Skulpturen und Plastiken erlebt aktuell eine Renaissance. Das bevorzugte Material vieler Bildhauer ist nach wir vor die Bronze. Plastiken aus Bronze – von uralt bis zeitgenössisch – begegnen uns vielerorts im öffentlichen Raum.

Doch wie entsteht so eine Bronze eigentlich? Hat sich das Herstellungsverfahren in den vergangenen Jahrtausenden grundlegend geändert? Warum sind die meisten Bronzen hohl? Wie kommt eine Bronze zu ihrer charakterlichen Oberfläche, Patina?

Die Beantwortung dieser Fragen ist gar nicht so einfach, denn die beiden wichtigsten Herstellungsverfahren sind kompliziert. Es handelt sich dabei um das Wachsausschmeltz- und das Sandgussverfahren. Mit diesem Buch wird der Versuch unternommen, das Handwerk des Bronzegusses für die Kunst anschaulich zu machen. Dafür wurden zum ersten Mal die kompletten Herstellungsverfahren an jeweils einem einzigen Werkstück lückenlos fotografisch dokumentiert und in einen erklärenden Text eingebettet.

16,80 €

buch1_gross

Wilhelm Füssel
Charlottenburger Bronzegießer

10,00 €

Bildhauer sehen Kinder

Bildhauer sehen Kinder
Vom Wandel ihrer Darstellung in der DDR-Zeit

„spiel und ernst – ernst und spiel“ ist der Titel, den Kulturland Brandenburg 2013 für sein Themenjahr „Kindheit in Brandenburg“ gewählt hat und wir finden, dass dieser Titel gut den Kern einer Auseinandersetzung mit der Darstellung des Kindes in der Bildhauerkunst der DDR trifft. Es geht zum Beispiel um das Festhalten eines spielerischen Moments – das Kind ist allein in sein Spielversunken, spielt mit andern Kindern. Es geht aber auch um das ernste Thema der Vereinnahmung des Kinderbildes für politische und gesellschaftliche Belange bei zahllosen Auftragswerken, ein Phänomen, dessen Wurzeln tief in die Kunstgeschichte zurückreichen.

7,00 €

buch5_gross

Schweiß, Muskeln, Entschlossenheit!
Arbeitsplastiken und Lauchhammer Gießkunst

7,00 €

Philine

Philine – Sich in der Kunst entdecken

Künstler sind ohne den Sammler, den Käufer und die Menschen, die sich mit der Kunst umgeben, nichts. So habe ich aus alten Fotoalben Menschen und Kunstobjekte lebendig werden lassen. Andere, die im Besitz meiner Arbeiten sind, habe ich um Bilder oder Worte gebeten, die sie mit meinen Objekten verbinden. So ist dieses Buch entstanden, das an eine Ahnengalerie erinnert: wir betrachten vergangene Zeiten, Menschen, die wir zum Teil nicht kennen, und doch scheinen sie mit uns zu sprechen.

35,00 €

Anna Franziska Schwarzbach

Anna Franziska Schwarzbach

Porträts, freie Arbeiten im privaten und öffentlichen Raum, Mahnmale und Denkmäler, Ausstattung für Kirchgebäude, Medaillen und Grafiken – die künstlerische Arbeit von Anna Franziska Schwarzbach umfasst ein außergewöhnlich breites Spektrum. Mit dem hier vorgelegten Katalog wurde es erstmals möglich, eine Vielzahl dieser Arbeiten in einem größeren Zusammenhang vorzustellen und zu erläutern. Die Idee dazu entstand anlässlich der gemeinsamen Arbeit mit der Künstlerin an verschiedenen Projekten. Dabei wurde deutlich, dass eine derartige zusammenfassende Würdigung des Werkes von Anna Franziska Schwarzbach bisher ein Desiderat darstellte.

10,25 €

buch9_gross

Geschichte und Feyer
des ersten Jahrhunderts des Eisenwerks Lauchhammer

(reprint)

16,00 €